RICARDA VON TRESCKOW

INSZENIERTE PHOTOGRAPHIEGRAPHIE

o. T.

Die Fähigkeit der Photographie, etwas Vergängliches im Bild zu fixieren, wird oft stilisiert zu einer Art Macht, die in der Lage ist, einen Augenblick dem Strom der Zeit zu entreißen. Demnach ist jedes Photo ein Akt wider die Vergänglichkeit, eine unbewußte Auseinandersetzung mit dem Tod. Die Bildreihe ist ein medienspezifische Auseinandersetzung mit dem Photographieren und dem zu Photographierenden.
4 von 9 C-Prints, je 60 x 42 cm

Weimar
2004